Liste
Dynamischer Inhalt

Das Azubi-Ticket Thüringen wird erweitert

Freiwilligendienstleistende können Azubi-Ticket Thüringen nutzen

Azubi-Ticket Thüringen

Mehr drin: Von den Vorteilen des Azubi-Tickets Thüringen kann ab dem 1. August ein erweiterter Nutzerkreis profitieren. Freuen können sich Teilnehmer des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ), des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) und des Bundesfreiwilligendienstes (BFD). Zusätzlich sind ab dem 1. August länderübergreifende Fachklassen in das Tarifangebot des Verkehrsverbundes Mittelthüringen integriert.

Mit dem 1. August tritt eine weitere Anpassung zugunsten von Auszubildenden oder Freiwilligendienstleistenden in Kraft: Das ist künftig nicht mehr an den Standort der Schule gebunden. Das bedeutet, dass nun auch Auszubildende oder Freiwilligendienstleistende, die über die Grenzen des Freistaates Thüringen hinweg pendeln, berechtigt sind, das Azubi-Ticket zu erwerben. Die Voraussetzung ist gegeben, wenn entweder der Wohnsitz des Fahrgastes in Thüringen oder die Ausbildungsstätte bzw. Berufsfachschule oder Einsatzstelle im Freistaat Thüringen liegen.

Besonders attraktiv: Das Ticket gilt nicht nur auf dem Weg vom Wohnort zur Berufsschule, zum Ausbildungsplatz oder zur Einsatzstelle, sondern darf uneingeschränkt auch in der Freizeit genutzt werden. Antragsformulare für das können hier heruntergeladen werden oder sind in unserem Servicecenter erhältlich. Einfach den Antrag ausfüllen, bestätigen lassen und bis zum 10. des Vormonats im Servicecenter des Jenaer Nahverkehrs abgeben. Wird das also am 10. August 2021 beantragt, kann das Abonnement ab dem 1. September 2021 genutzt werden. Alle Tickets des Jenaer Nahverkehrs finden Sie hier auf einem Blick.