Elektromobilität sichtbar, fahrbar und erlebbar:

Aktionstag in Jenas Innenstadt Testfahrten mit Stadtwerke-E-Schwalbe, E-Autos und Infos aus erster Hand

Elektrisch mobil mit Auto, Bus, Fahrrad und Roller: Zum dritten Aktionstag „Jena mobil“ laden die Stadtwerke Jena am Samstag, 14. September 2019, von 12 bis 16 Uhr in die Jenaer Innenstadt ein. Auf Nonnenplan und Holzmarkt wird dabei Elektromobilität sichtbar, fahrbar und erlebbar.

Interessierten bietet sich Gelegenheit, ein breites Spektrum an Elektro-Fahrzeugen zu testen mit Experten zu Alltagstauglichkeit, Akku-Technologien und Fördermöglichkeiten ins Gespräch zu kommen. Verschiedene Partner des kommunalen Projekts „Elektromobilität Jena 2030“ stellen ihre dienstlichen und privaten Elektrofahrzeuge vor. Probefahrten mit Elektro-Autos, Elektro-Tretrollern und der Stadtwerke-E-Schwalbe sind ebenso möglich wie das Tanken an einer Strom-Ladesäule vor Ort.

Vorgestellt wird außerdem eine gemeinsame Aktion mit Jenaer Wohnungsgesellschaften, die Mietern einen persönlichen Elektro-Parkplatz in Wohnungsnähe anbietet. Informationen gibt es auch zu den drei neuen Elektrobussen beim Jenaer Nahverkehr, die ab 2020 die Fahrt in Jena aufnehmen sollen. Wie sich die steigende Anzahl an Elektro-Autos in Jena auf den Strombedarf und das lokale Stromnetz auswirkt, erläutern Mitarbeiter der Stadtwerke Jena Netze.

Bereits 11 Uhr startet vom Stadtwerke-Geschäftsgebäude in der Rudolstädter Straße 39 ein Autokorso mit über 30 angemeldeten Elektrofahrzeugen in Richtung Innenstadt. Nach einer Fahrt über die Schnellstraße und durch das Stadtzentrum legt der Korso gegen 11:30 Uhr einen Zwischenstopp für ein Luftbild aller Fahrzeuge auf dem Ernst-Abbe-Platz ein. Zum Start der Veranstaltung um 12 Uhr erreicht der Korso seinen Zielort am Nonnenplan.

Hier finden Sie das Video vom Aktionstag 2018