Liste
Dynamischer Inhalt

Erstes Nachbarschaftsfest im Smarten Quartier Jena-Lobeda gefeiert

Smartes Kennenlernen in lockerer Atmosphäre

Tobias Wolfrum als Geschäftsführer von jenawohnen und Stadtwerken Jena (r.), begrüßte beim Mieterfest gemeinsam mit Lobedas Ortsteilbürgermeister Volker Blumentritt die ersten Mieter des Smarten Quartiers. Foto: SWJ/Schroll

Gemeinsam die neue Nachbarschaft feiern – unter diesem Motto stand heute Nachmittag (10. September) das erste Mieterfest im Smarten Quartier Jena-Lobeda. Nachdem inzwischen fast alle der 108 Wohnungen des ersten Bauabschnitts in der Ziegesarstraße 9 und 11 bezogen sind, luden die Stadtwerke Jena zum gegenseitigen Kennenlernen in lockerer Atmosphäre ein. Neben Tobias Wolfrum als Geschäftsführer von jenawohnen und Stadtwerken Jena, ließ es sich auch Lobedas Ortsteilbürgermeister Volker Blumentritt nicht nehmen, die ersten Mieter des Smarten Quartiers persönlich zu begrüßen.

Das Rahmenprogramm rankte sich um die derzeitigen Leistungen und Services im Smarten Quartier: Neben Erläuterungen der smarten Wohnungs- und Heizungssteuerung gab es Infos und Mitmachangebote zu Themen wie Gesundheit, Energie- und Internetversorgung sowie Mobilität.

Zweiter Bauabschnitt wird smartes Herzstück

Anfang Juni startete der zweite Bauabschnitt des Modellprojekts Smartes Quartier Jena-Lobeda in den Häusern Ziegesarstraße 13 und 15. Der mittlere Gebäudeteil wird dabei bis Mitte 2022 zentrales Herzstück smarter Zusatzleistungen, die Mieter im Alltag entlasten und ihre Lebensqualität steigern sollen. So ist hier perspektivisch ein Telemedizinraum beherbergt, der Mietern Online-Sprechstunden mit Ärzten ermöglicht. In einem zentralen Logistikraum können Paket- und Speditionslieferungen rund um die Uhr empfangen werden. Außerdem entsteht ein Teil-Raum für Mobilitätsangebote wie Elektro-Rollstühle, die sich bewegungseingeschränkte Mieter ausleihen können. Weitere Besonderheit dieses Gebäudeteils sind sogenannte Serviced Apartments, die als möblierte Wohneinheiten eine Kombination aus „Wohnung auf Zeit“ und Serviceangeboten bieten.

Im Jahr 2023 soll der dritte und letzte Bauabschnitt des Smarten Quartiers fertig gestellt sein; dann sind circa 270 Wohnungen saniert und mit smarter Technik und Services ausgestattet. Circa die Hälfte aller Wohnungen ist mietpreisgebunden.