Fahrplananpassungen: Bus-Linie 16 und 28

Zum Schuljahresbeginn am Montag, dem 19. August 2019, werden beim Jenaer Nahverkehr in Zusammenarbeit mit den Verkehrsunternehmen JES Verkehrsgesellschaft und PVG Weimarer Land folgende Fahrplananpassungen wirksam. Diese gelten für die Bus-Linie 16 (Ziegenhain – Stadtzentrum –Mühltal – Cospeda – Isserstedt) und die Bus-Linie 28 (Stadtzentrum – Mühltal – Isserstedt).

Die Linien 16 und 28 halten dann in beiden Richtungen zwischen Mühltal und Johannisplatz an allen Haltestellen (Mühltal, Hautklinik, Ebertstraße, Humboldtstraße, Am Steiger und Johannisplatz).

Linie 16: Die montags bis freitags vom Stadtzentrum bis Lützeroda verkehrenden Fahrten der Linie 16 haben in Cospeda alle zwei Stunden Anschluss zu Fahrten der Linie 424 in Richtung Dornburg.
Der in Cospeda bereits bestehende Anschluss von der aus Dornburg kommenden Linie 424 auf die Linie 16 in Richtung Stadtzentrum bleibt bestehen. Damit erhalten Krippendorf und Closewitz neben der stündlichen umsteigefreien Verbindung vom und zum Stadtzentrum in beiden Fahrtrichtungen zusätzliche Verbindungen mit Umstieg in Cospeda.

Linie 28: Zwischen dem Stadtzentrum und Vierzehnheiligen gibt es montags bis freitags neben der stündlichen direkten Verbindung mit der Linie 16 eine weitere stündliche Verbindung mit der Linie 28 über Isserstedt Ort. Dort besteht Anschluss auf die Linie 16 in Richtung Vierzehnheiligen. Die Reisezeit ist bei beiden Verbindungen mit ca. 28 Minuten gleich. Die Umsteigebeziehung in Isserstedt besteht morgens und nachmittags auch für einige Fahrten der Gegenrichtung.

Die neuen Fahrpläne werden an den Haltestellen sowie im Internet veröffentlicht. Außerdem liegen im Servicecenter des Jenaer Nahverkehrs in der Holzmarkt-Passage die angepassten Linienflyer für die Linien 16 und 28 aus. Auskünfte erteilen auch die Mitarbeiter am VMT-Servicetelefon unter der Telefon 0361 19449.