Liste
Dynamischer Inhalt

Kreatives an und um die „Platte“: Kunstrundgang und Buchvorstellung

Es geht wieder los: Das Kreative Baubüro von jenawohnen lädt am Freitag, 15. Oktober gleich zu zwei Veranstaltungen nach Lobeda ein

Doris Weilandt Foto: ©Tina Peißker

Es geht wieder los: Das Kreative Baubüro von jenawohnen lädt am Freitag, 15. Oktober gleich zu zwei Veranstaltungen nach Lobeda ein. Im Mittelpunkt beider Veranstaltungen steht der Umgang der DDR mit Kunst im öffentlichen Raum – am Beispiel von Jena-Lobeda und am Beispiel von Eisenhüttenstadt, das einst als „Stalinstadt“ auf dem Reißbrett geplant worden war. 

Den Auftakt macht am Freitag, 15. Oktober um 16 Uhr Doris Weilandt mit ihrem beliebten Kunstrundgang. Diesmal führt die Kunsthistorikerin die Interessierten durch Lobeda-Ost. Kaum zu übersehen, fast programmatisch, steht am Eingang zu diesem Stadtteil seit 1998 „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Was es mit diesem Kunstwerk, aber auch mit anderer baugebundener Kunst und freier Plastik im Stadtviertel auf sich hat, verrät Doris Weilandt in diesem kurzweiligen, etwa zweistündigen Spaziergang. Treffpunkt für die Tour ist am Kreativen Baubüro in der Stauffenbergstraße 10 (Innenhof hinter Kaufland in Lobeda-West). Die Teilnahme ist kostenfrei. 

Den Blick über die Stadtgrenzen hinaus und auch immer wieder nach Lobeda zurück lenkt die anschließende Buchvorstellung im Kreativen Baubüro. Am Freitag, 15. Oktober ab 18 Uhr stellt dort der Fotograf und Autor Martin Maleschka sein neuestes Buch vor: Der “Architekturführer Stalinstadt – Eisenhüttenstadt“ vereint Fotos und Informationen zu 35 herausragenden Gebäuden und Kunstwerken in dieser ersten "sozialistischen Wohnstadt” der DDR. Maleschka erläutert die Entstehung von Eisenhüttenstadt, einer vollständig durchdachten urbanen Neugründung, die bis 1961 Stalinstadt hieß. Im Gespräch stellen Doris Weilandt und Martin Malscheka immer wieder Bezüge zur Gestaltung von Jena-Lobeda her, arbeiten Gemeinsamkeiten und Unterschiede heraus.
Achtung Änderung: Die Buchvorstellung findet im jenawohnen-Service-Center in Lobeda in der Matthias-Domaschk-Straße 1 statt.

Der Eintritt ist kostenfrei.