Liste
Dynamischer Inhalt

Stadtwerke Energie warnen vor dubiosen Telefonanrufen

Kunden aus dem Stadtgebiet von Jena berichteten von unseriösen Anrufen aus einem sogenannten „Verteilcenter“ und unwillentlichen Vertragswechseln zu voxenergie.

Im Stadtgebiet von Jena kommt es aktuell wieder vermehrt zu unseriösen Telefonanrufen von Energievertrieben. Kunden berichteten den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck von Anrufen aus einem sogenannten „Verteilcenter“. Durch eine geschickt bedrängende Fragetechnik erschlichen sich die Berater Angaben zu den Zähler-, Kunden- und Vertragsdaten der Angerufenen. Im Nachgang erhielten diese dann eine Bestätigungs-SMS, dass ihr Vertrag bei den Stadtwerken gekündigt sei und sie nun zum Stromanbieter voxenergie gewechselt hätten.

Die Stadtwerke Energie raten zur Vorsicht bei Energiegeschäften am Telefon. Tatsächlich reicht für unseriöse Anbieter die Kenntnis von Zählernummer, Name und Anschrift des Kunden aus, um dessen bisherigen Stromvertrag zu kündigen und einen neuen Vertrag mit einem anderen Versorger abzuschließen. Die Stadtwerke raten dazu, am Telefon keine Zusagen zu machen und sich Vertragsunterlagen immer schriftlich zuschicken zu lassen. Sollte ein Kunde einem Betrüger aufgesessen sein, sollte er unbedingt von seinem 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen. 

Bei unseriös erscheinenden Anrufen oder Besuchen können sich Kunden jederzeit an die Service-Mitarbeiter der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck unter Telefon 03641 688-366 wenden.