Liste
Dynamischer Inhalt

Stadtwerke Jena Gruppe für Weltoffenheit

Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland privat, beruflich, in Vereinen, Parteien und Organisationen für den Zusammenhalt unserer vielfältigen Gesellschaft – gegen Rassismus und Ausgrenzung. Diesem Engagement bietet die „Allianz für Weltoffenheit“, ein Bündnis von neun zivilgesellschaftlichen Organisationen und Verbänden, eine Bühne.

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) ist Partner der Allianz für Weltoffenheit und wir als Stadtwerke Jena Gruppe fühlen uns deren Zielen verpflichtet. Denn: Die Unternehmen unserer Gruppe gestalten das tägliche Leben in Jena und der Region aktiv mit, sorgen für Lebensqualität und geben Sicherheit. Wir sind vor Ort und bilden einen häufigen Berührungspunkt der Einwohner unserer Region mit „dem Staat“ – überparteilich, vielfältig und bodenständig.

Wir sind davon überzeugt, dass der Grundstein für Zusammenhalt und das Funktionieren der Gesellschaft täglich vor Ort gelegt wird. Deshalb unterstützen wir als Stadtwerke Jena Gruppe ein weltoffenes Jena und eine weltoffene Region. Mehr noch: Wir sehen es als kommunales Unternehmen als unsere Verpflichtung an, uns für eine Gesellschaft stark zu machen, die über kulturelle, religiöse und soziale Unterschiede hinweg zusammenhält.  

Die hier Schutz suchenden Menschen sind Teil unseres Lebens und damit Teil unseres Leitsatzes „Wir für Jena und die Region“. In den Unternehmen der Stadtwerke Jena Gruppe wird und wurde in den letzten Jahren und Monaten schon einiges konkret getan: Ob Integration in unsere Ausbildungs- und Arbeitsabläufe, die Unterstützung zahlreicher Vereine, die sich um Integration kümmern, Sozialbetreuung in unseren Wohnungen, mehrsprachige Energiesparbroschüren, Mietverträge, Badeordnungen, Beförderungsbedingungen und vieles mehr.

Initiative Deutschland #vereint

Deutschland #vereint, gegen Rassismus und Ausgrenzung: Diesem Thema widmet sich die aktuelle Initiative der Allianz für Weltoffenheit. Eine deutschlandweite Kampagne setzt dabei auf ein breites Engagement für ein lebenswertes, offenes und plurales Deutschland. Engagierte Menschen sind aufgerufen, ihre Fotos zum Thema auf der Internetseite www.deutschland-vereint.de hochzuladen und sich so ihr eigenes Bild von Deutschland zu machen. Die Mitmach- und Mutmach-Aktion läuft noch bis zum 9. November 2018. Damit wirbt die Allianz für die Würde des Menschen, wie sie in Artikel 1 des Grundgesetzes garantiert ist. Auch Sie sind eingeladen, Gesicht zu zeigen und dabei zu sein!