Liste
Dynamischer Inhalt

Start für Gemeinschaftsprojekt in Altenberga und Greuda

In Altenberga und Greuda beginnt am Montag, 3. August ein Gemeinschaftprojekt des Zweckverbandes JenaWasser und der Stadtwerke Jena Netze sowie des Saale-Holzland-Kreises und der Gemeinde Altenberga. Bis Mitte kommenden Jahres werden ein Teilabschnitt der Dorfstraße in Altenberga sowie die Ortsverbindungsstraße K192 zwischen Altenberga und Greuda erneuert. Gebaut wird unter abschnittsweiser Vollsperrung. 

Los geht es am 3. August auf der Kreisstraße K192 in der Ortslage Altenberga. Dort werden im Auftrag des Zweckverbandes JenaWasser auf einer Länge von rund 250 Metern getrennte Kanäle für Schmutz- und Regenwasser errichtet sowie die Trinkwasserleitungen erneuert. Diese Tief- und Leitungsbauarbeiten werden bis Oktober andauern. Anschließend werden im Auftrag der Stadtwerke Jena Netze die Kabeltrassen für die Stromversorgung erneuert und durch den Saale-Holzland-Kreis die Straßenoberfläche und der Gehweg wiederhergestellt. Läuft alles nach Plan, sollen die Arbeiten bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die Ortsdurchfahrt Altenberga bleibt für die Bauzeit komplett gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. 

Im kommenden Jahr gehen die Arbeiten dann auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Altenberga und Greuda weiter. Auch hier ist die Verlegung von Abwasser- und Trinkwasserleitungen, von Steuerkabeln und eine komplette Erneuerung der Straßenoberfläche vorgesehen. Ziel ist es, die gesamte Maßnahme im Sommer nächsten Jahres fertig zu stellen.  

Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu Verzögerungen bei Baubeginn und Bauende sowie im Bauablauf kommen. Der Zweckverband JenaWasser bittet für die Einschränkungen um Verständnis.