Gemeinsames Kundencenter für die Stadtwerke Jena Gruppe

Alles unter einem Dach: Unter diesem Motto empfangen wir Sie ab Frühjahr 2022 in unserem neuen gemeinsamen Kundencenter. Stadtwerke Energie, jenawohnen, Jenaer Nahverkehr, Jenaer Bäder und JenaWasser bieten künftig ihre Dienstleistungen gemeinsam in der Saalstraße 8a an. Die Bauarbeiten für unser Kundencenter haben inzwischen begonnen.

Freuen Sie sich auf ein modernes Ambiente, auf viel Platz für gute Beratung, auf erweiterte Öffnungszeiten, die Möglichkeit der Online-Terminvereinbarung und einen eigenen Bereich für Self Service-Angebote und den schnellen Ticketkauf. Wir sind gern für Sie da! Zum Baufortschritt und zu allen Neuigkeiten rund um dieses spannende Projekt halten wir Sie auf dieser Seite auf dem Laufenden.

Aktuelle Meldungen zum gemeinsamen Kundencenter

Nächste Woche ist Baustart fürs Gemeinsame Kundencenter

Endlich geht es auch sichtbar voran beim gemeinsamen Stadtwerke-Kundencenter. Nächste Woche beginnt der Umbau in der Saalstraße 8a. Im kommenden Frühjahr soll Eröffnung sein.

„Wir freuen uns, dass das Projekt nun richtig Fahrt aufnehmen kann”, sagt Projektleiter Daniel Schade. „Nach den Monaten der konzeptionellen Arbeit, der Entkernung des Gebäudes und des Wartens auf die nötigen Genehmigungen haben nun endlich bald die Bauarbeiter das Sagen in der Saalstraße 8a.“ Los geht es mit den sogenannten Rohbauarbeiten – und die setzen auch gleich ein sichtbares Zeichen. 

Die bisherigen Arkadengänge entlang der Saalstraße werden geschlossen und der Kundenhalle zugeschlagen: So wird zusätzlicher Platz geschaffen und es dringt mehr Licht in die späteren Beratungsräume. Sechs bis acht Wochen sind für diese erste Bauphase vorgesehen, danach schließen sich nahtlos Elektro, Sanitär und Trockenbau an. Der Zeitplan ist ehrgeizig: Schon im Frühjahr 2022 soll die gemeinsame Anlaufstelle für die Kunden von Stadtwerke Energie, Jenaer Nahverkehr, jenawohnen, Bädergesellschaft und JenaWasser öffnen.

Bei der Gestaltung der Fassadenfronten hin zu Saalstraße und Löbdergraben setzen die Architekten von Unit Berlin auf einen ganz besonderen Blickfang: Geplant ist eine sogenannte Vorhang-Glasfassade mit integrierten LED-Elementen. Diese Medienfassade kann digital bespielt und so immer wieder unterschiedlich in Szene gesetzt werden kann. Licht und Farben, digitale Kunst - vieles ist denkbar. Eine solche Fassade ist in Jena bisher einzigartig und macht das Stadtwerke-Kundencenter auch in architektonische Hinsicht zu etwas ganz Besonderem.