Fernwärmenetz in Jena-Nord wird erweitert

Die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck erweitern ihr Fernwärmenetz in Jena-Nord. Zum Anschluss weiterer Gebäude in der Juri-Gagarin-Straße und der Kreuzgasse beginnen die Stadtwerke Jena Netze am Montag, 13. Juli, mit den notwendigen Tiefbauarbeiten.  

Voraussichtlich bis Mitte September werden rund 180 Meter Fernwärmeleitung sowie rund 270 Meter IT-Leerrohr neu verlegt. Gearbeitet wird im Bereich der Gebäude Juri-Gagarin-Straße 1-5, Kreuzgasse 22-26 sowie Kreuzgasse 28-32. Die Gagarin-Straße ist je nach Baufortschritt abschnittsweise gesperrt. Die Zufahrt zu den Grundstücken bleibt aber über die Naumburger Straße oder die Kreuzgasse gegeben.  

Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu Verschiebungen bei Baubeginn und Bauende sowie im Bauablauf kommen. Die Stadtwerke Jena Netze bitten für die Einschränkungen um Verständnis.