Ungefährlicher Gasaustritt bei Leitungsbau in Jena-Löbstedt

Einen Gasgeruch bemerkten Anwohner heute (21. Februar) gegen 7 Uhr im Bereich Naumburger Straße in Jena-Löbstedt. Dieser war ungefährlich und verzog sich bei windstiller Wetterlage nach etwa einer halben Stunde.

Hintergrund war eine Baumaßnahme der Stadtwerke Jena Netze an der Kreuzung Naumburger Straße / Am Steinbach. Dort wurde heute eine neue Hochdruckleitung angebunden. Wie bei solchen Baumaßnahmen üblich, wird dabei möglicherweise austretendes Gas kontrolliert abgebrannt. Dafür wurde an der Gasübernahmestation Jägerberg in der Jägerbergstraße eine sogenannte Fackel betrieben. Warum trotz dieser bewährten Maßnahme eine geringe Menge Gas entweichen konnte, wird noch untersucht. Die Feuerwehr Jena war vor Ort und hat Gasmessungen vorgenommen. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit.